Hausaufgaben sind für Kinder wichtige Übungen und geben sowohl den Eltern als auch den Lehrern Rückmeldung über bereits Gelerntes und Verstandenes. Sie sind ein wichtiger Bestandteil  im Ablauf des Mittagsbetreuungsalltages.

Zur Erledigung der Hausaufgaben werden feste Hausaufgabenzeiten angeboten (13:30 – 14:30 Uhr bzw. 14:30 – 15:30 Uhr). Die Dauer der Hausaufgabenzeit ist in Absprache mit den Lehrern dem Alter der Kinder angepasst. Freitags findet keine Hausaufgabenbetreuung statt.

Die Betreuer achten darauf, dass die Aufgaben möglichst selbstständig und eigenverantwortlich erledigt werden. Dabei legen wir Wert auf die Vermittlung geeigneter Arbeitshaltungen und Lernstrategien und versuchen die Kinder durch klare Strukturen und die Schaffung einer  ruhigen Atmosphäre zu unterstützen. Die pädagogischen Fachkräfte bieten Hilfe und Unterstützung an, können aber im Rahmen der Hausaufgaben nicht-bewältigten Unterrichtsstoff nicht nachholen.

Hausaufgabenbetreuung findet nur in der langen Mittagsbetreuung statt. In den kurzen Gruppen bis 14.15 Uhr können die Kinder wenn sie Zeit haben,  freiwillig und eigenständig ihre Hausaufgaben erledigen, es findet jedoch keine Hilfe und Unterstützung durch einen Mitarbeiter statt.

 

Die endgültige Kontrolle über Richtigkeit und Vollständigkeit der Hausaufgaben liegt bei den Eltern. Das Einüben von Gedichten, Lesen und Vorbereiten auf Klassenarbeiten muss zu Hause erfolgen.